Großmutter

Es sieht so aus, als ob Dimitri bereits seit einiger Zeit und ziemlich überstürzt sein Blog für seine kranke Großmutter in Novosibirsk vernachlässigen müssen …

Advertisements
Veröffentlicht in An Land, Drogeneinfluss, Grüße, Leser, wodka. Schlagwörter: . 2 Comments »

Konsumieren – nicht denken!

… was für diesen Blog gilt, galt auch für mich lange Zeit in Bezug auf Gras. Dann bin ich auf drugcom.de gestoßen. In 50 Tagen war ich clean. Als nächstes will ich mit Koksen aufhören und später denke ich vielleicht über Alkohol nach.

Schön auch, dass man diesen Blog bei Google finden kann, wenn man nach „Kokain strecken“ sucht.

Ach und es wird auch höchste Zeit von Grass wegzukommen. Meine Blechtrommel habe ich an Herbie verschenkt … der trommelt jetzt immer, wenn Irina schlafen will.

Dimitri.

Original Russian Poetry

You know I am a russian,
and you might hate my kind,
but bring a comfort cushion,
and I will make you blind.

I pour my russian wodka,
into your crystal pint,
then we can drink together,
and I will make you blind.

From all the other lands,
better stuff won’t be find,
then I take off my pants,
and that will make you blind.

russische Hosen

Dimitri

Veröffentlicht in blog, druzhba, Gedicht, poetry, sex, wodka. 2 Comments »

Die sonnige Seite der Dunkelheit

Das Schöne an der Dunkelheit
ist, dass ich Dich nicht sehen kann,
drum bin ich gern mit dir zu zweit,
solange ist kein Lichtlein an.

Ich würde Dich so gerne küssen,
doch müsste ich Dir näher rücken.
Es ist nicht leichter, muss man wissen,
bei Dunkelheit Geruch zu unterdrücken.

Dimitri

Veröffentlicht in babushka, Gedicht, smutje, wodka. 1 Comment »

Wo ist Murmansk?

Wir sind jetzt schon fast einen Monat unterwegs und Murmansk ist immer noch nicht in Sicht. Ich sehe nur Fische und Algen aus dem Bullauge. Ich glaube Irina verarscht mich, wahrscheinlich hat sie die Maschinen die ganze Zeit nur mit halber Kraft befeuert. Hmm, würde so gar nicht zu ihr passen, eigentlich liebt sie es aus Maschinen das letzte rauszuholen. Mit dem Mixer, den ich ihr letztens zur Reparatur gegeben habe, kann ich jetzt ohne Problem Akten vernichten, also Leitz-Ordner rein und krxlkraxlkrunsch ist er zu Staub zermahlen.

Vielleicht sollte ich die Koordinaten von Murmansk nochmal checken, nach denen ich navigiert habe: -17,8 Lat. 49,3 Lon. oder waren das die Temparatureinstellungen für meinen Kühlschrank?

Dimitri

Veröffentlicht in electricity, Pazifik, Uboot, wodka. 1 Comment »

Vodka-In-Fuse???

Bex Huff is a guy with a funny name and good ideas.  Specially when it comes about vodka.

When I have problem with electricity in my submarine, it very often is the dammed fuse, that is blown again (soviet union post war technology). So I clean the corroded electric contacts… I clean them with vodka. That works, but only for 2 weeks or so…

Bex Huff is a genius! He proposes to put vodka-in-fuse, this might provide a self-cleaning anti-corrosion environment in my fuse-box. No more cleaning…

Thanks Bex!

Veröffentlicht in electricity, fuse, wodka. 2 Comments »

Aua mein Kopf

Eine Wasserbombe hat mich niedergestreckt,
lecker war’s – ich aß sie ganz allein,
fast wäre ich daran verreckt,
doch vorher genoss ich ganz das Sein.

Mir war als ob ein Engel neben mir stünde,
sanft tat ich an ihrer Schulter ruhn,
jawohl, der Alkohol ist eine Sünde,
ich würd es wieder tun.

D.