Königsklasse: Katzenblog

Ich bin auf dem besten Weg zum Katzenblog. Hier ein erstes Bild von meiner Lieblingskatze, der neunschwänzigen. Ursprünglich hatte sie zwölf Schwänze, aber meine Domina hat zu doll zugeschlagen. Nächstes mal Blog ich vielleicht ein Bild von meinem Rücken.

Neunschwänzige Katze

Dimitri

Advertisements

Bartholomäusnacht

Bartholomäusnacht

Seid hartgesotten!

Denn hinterm Kotten
In tiefen Grotten
Da verrotten
Hugenotten
Während Motten
Sie verspotten!

gez. Jerry Cotton 

Religion und Drogen

Die im folgenden Bild festgehaltenen Erkenntnisse zur Religion stehen in keiner Beziehung zu seltsamen Auskünften bei Callcentern:

Marienk.

Zeckenalarm

Als die Sonne untergangen war – ich warte zur Sicherheit immernoch eine Stunde länger – bin ich an Land und habe in einer dieser Strandbars einen Caipi getrunken … plötzlich Zeckenalarm: drei Langhaarige Typen googlen sich vom Strand in die Bar und taggen sich auf die Barhocker. Ich musste mich einen Moment sammeln, bevor ich die übliche Prozedur zur Zeckenentfernung durchziehen konnte: Man sollte Zecken ganz vorsichtig mit einer feinen Pinzette oder mit einem Skalpell entfernen. Dazu setzt man dicht über der Haut an und zieht bzw. hebelt die Zecke vorsichtig heraus. Wer sich nicht sicher ist, die Zecke richtig entfernen zu können, sollte einen Arzt aufsuchen. Da die Frisur einer Zecke mit den vielen Widerhaken kein Gewinde besitzt, muss die Zecke beim Entfernen weder rechts noch links gedreht werden.

Auch ohne Sergejev wurde es noch ein schöner Abend.

Veröffentlicht in An Land, tierreich. Leave a Comment »

Truthahn frittieren im Uboot

Die Europäer fangen jetzt auch schon mit Truthahnfrittieren (1) an, da habe ich das auch mal im Uboot ausprobiert. Das praktische ist, dass man in den Torpedorohren genug Platz hat und gleichzeit auch noch mit Überdruck garen kann. Da dauert ein Truthahn nur 4 Minuten.

Veröffentlicht in Atlantik, kochen, tierreich, tod. 1 Comment »