Ich lutsche gern

Hast du kein blassen Schimmer,
was du arbeiten sollst?
Erotik – die geht immer,
wenn du sie nicht verzollst.

Folgt mir, ich weiß wo es langgeht.

Scientology ist nur eine Sub-Religion der wahren Religion. Hier ein Bild von Adam mit dem wahren Gott.

Adam mit Gott

Irische Wochen

Ein Mann in Dublin sagte: Wie man sich doch Iren kann: „Leute aus Cork können nicht undebingt besser schwimmen! Aus Tralien habe ich eine Viruserkrankung mitgebracht. Ein Wirt nahm seinen Strohhut ab. Mit Terand würde ich nie französisch essen gehen. Dann war da noch der Mann aus Armenien, der an übersteigerter Männlichkeit litt. Sein Arzt meint, es ist wahrscheinlich Er-i-wahn!“

Bussi von die Mitri

Scientologen in Deiner Nähe finden.

Ich habe da eine äußerst interessante Religion gefunden, mit Anhängern überall – bestimmt auch in Deiner Nachbarschaft.
Folgende Seite hilft bei der Kontaktaufnahme. Finde auch Du Scientologen in Deiner Nähe:

http://www.truthaboutscientology.com/

Kirche unter Wasser

Sehr schön auch, dass es ausgesprochen neutrale Seiten wie die folgende gibt, auf der man mal ganz objektiv testen kann, ob man vielleicht die Religion wechseln sollte: http://religo.ch/ist-die-scientology-lehre-fur-mich-geeignet/

In dem Zusammenhang auch zukunftsweisend: kirche.tv

Aua mein Kopf

Eine Wasserbombe hat mich niedergestreckt,
lecker war’s – ich aß sie ganz allein,
fast wäre ich daran verreckt,
doch vorher genoss ich ganz das Sein.

Mir war als ob ein Engel neben mir stünde,
sanft tat ich an ihrer Schulter ruhn,
jawohl, der Alkohol ist eine Sünde,
ich würd es wieder tun.

D.

Wasserbomben…

… können ganz schön heftig sein. So mancher U-Bootfahrer dürfte schon ihre Bekanntschaft gemacht – und sich dabei eine blutige Nase geholt – haben. Trotzdem sind sie von keiner U-Bootfahrer-Party mehr wegzudenken, und ausserdem leicht in der Herstellung. Und kosten tun sie auch nicht viel…

Rezept:

Für eine ordentliche Wasserbombe brauchen sie:

1 große Wassermelone
mind. 2 Flaschen russischen Wodka (am bestens Fedor’s Selbstgebrannter, zur Not tuts auch Russkij Standard)
1 Trichter
1 Kartoffel
1 Bajonett
1 Nordpolarmeer (oder Kühlschrank, falls Nordpolarmeer nicht zur Hand)
1 Gruppe U-Bootfahrer zum Bombadieren

Und so wirds gemacht:

Melone nehmen und an einer Stelle mit dem Bajonett bis zum Melonenzentrum anbohren.

Trichter in die so entstandene Öffnung stecken.

Langsam den Inhalt beider (oder aller) Wodkaflaschen in den Trichter geben.

Aus der Kartoffel einen Korken schnitzen, der groß genug ist, die Wodkaeinfüllöffnung der Melone abzudichten.

Wodkaeinfüllöffnung mit Kartoffelkorkverschluss verschließen.

Melone in Nordpolarmeer kühl lagern. Die Wasserbombe entfaltet ihre verheerende Wirkung am besten, wenn sie richtig schön angefroren ist.

Fertig und Na sdorowje,

Dimitri

Neue Espressomaschine

Jetzt haben wir endlich unsere neue russische Espressomaschine (siehe Bild).

Kaffeemaschine

Die Bedienung ist ein bisschen kompliziert, dafür sind die Möglichkeiten fast unbegrenzt: Von Latte Machiato über Triple-Espresso on the Rocks bis zu Russischer Schokolade ist alles möglich. Nur was man mit dem dritten Rad von rechts macht habe ich noch nicht rausgefunden, da mir nach dem vierten Mokka mit Schuß eine Vanilla Latte mit viel Sahne über die Anleitung gekippt ist.

Dimitri