Aua mein Kopf

Eine Wasserbombe hat mich niedergestreckt,
lecker war’s – ich aß sie ganz allein,
fast wäre ich daran verreckt,
doch vorher genoss ich ganz das Sein.

Mir war als ob ein Engel neben mir stünde,
sanft tat ich an ihrer Schulter ruhn,
jawohl, der Alkohol ist eine Sünde,
ich würd es wieder tun.

D.

Advertisements

Eine Antwort to “Aua mein Kopf”

  1. Bob Says:

    Au wei. Auch hier werden Bomen gebastelt. Und obendrein unter Drogeneinfluss aufgegessen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: